Anmelden
Industrieverband Hartschaum e.V.
Aktuell
.. Aktuelles - Archiv 2012

Archiv 2012

13.12.2012
Als Entlastung der Bürger gestartet – als Entlastung der Energiewirtschaft gelandet
Vermittlungsausschuss streicht steuerliche Sanierungsförderung und bestätigt Grunderwerbsteuerbefreiung von Netzbetreibern.
28.11.2012
IVH-Stellungnahme zum NDR-Beitrag vom 26.11.2012
Der NDR-Beitrag „Wärmedämmung – Der Wahnsinn geht weiter“ vom 26.11.2012 gleicht immer mehr einer nach Drehbuch gesteuerten Kampagne gegen WDVS mit EPS und damit gegen Energieeffizienz durch baulichen Wärmeschutz. ...
09.10.2012
Bessere Energieeffizienz, mehr Wohnungsneubau und höhere
Obwohl die Effizienzanforderungen mit der Energieeinspar-Verordnung 2009 (EnEV 2009) um 30 Prozent angehoben wurden, ist die Anzahl der Baugenehmigungen im Jahr 2011 laut Statistischem Bundesamt in Deutschland um 40.000 Wohneinheiten gestiegen ? das ist das Vierfache des Vorjahrs. Die Wohneigentumsquote stieg in den letzten Jahren um 4,1 Prozentpunkte.
19.09.2012
"Zuschussrente Energieeffizienz" ist unverzichtbar:
"Zuschussrente Energieeffizienz" ist unverzichtbar: Die sozial Schwächsten brauchen die energieeffizientesten Wohnungen. Egal ob staatliche oder private zusätzliche Altersvorsorge - ohne Senkung des Wärmebedarfes würden dadurch zukünftig nur die Kosten für eine warme Wohnung ausgeglichen.
30.06.2012
Politische Stagnation behindert thermische Sanierung
Bundesländer stellen Kompromiss bei der steuerlichen Förderung wieder in Frage - zum Nachteil von Eigenheimbesitzern und Kommunen. Verhandlungen gehen am Willen der Bürger vorbei: Gemäß einer Emnid-Umfrage im Auftrag des GDI sind bereits 40 Prozent der Befragten bereit, ihr Haus komplett energetisch zu sanieren.
26.06.2012
Undifferenzierte Darstellung des Brandrisikos von Styropor
Stellungnahme des IVH zum Spiegel-Artikel "Glutheiße Seen"
20.06.2012
Wichtiges Signal: Neue NRW-Regierung steht zur steuerlichen Förderung von Wärmedämmung
Der Gesamtverband Dämmstoffindutrie GDI begrüßt die im Koalitionsvertrag festgeschriebene Haltung der neuen nordrhein-westfälischen Landesregierung, sich für steuerliche Förderung von energetischer Gebäudesanierung einzusetzen.
18.06.2012
Kein erhöhtes Brandrisiko bei WDVS mit EPS-Hartschaumplatten
Deutsches Ingenieurblatt 06-2012: Einen „perfekten“ Brandschutz kann es nicht geben. Eine sachgerechte, den behördlichen Vorschriften entsprechende Planung, Bauüberwachung und deren Dokumentation ist aber notwendige Voraussetzung, um das Brandrisiko zu minimieren. Aus den Dokumenten der Bauleitung sollte deshalb nachträglich ersichtlich sein, wie WDV-Systeme ausgeführt wurden und ob sie den baurechtlichen Anforderungen und den Vorgaben des Bauherrn entsprechen. Im Rahmen der Bauabnahme wird dies überprüft und somit ein weitgehender Brandschutz gewährleistet. (Schönell)
01.06.2012
Kein erhöhtes Brandrisiko bei WDVS mit EPS-Hartschaumplatten
IVH-Artikel in Deutsches Ingenieurblatt: Einen "perfekten" Brandschutz kann es nicht geben. Eine sachgerechte, den behördlichen Vorschriften entsprechende Planung, Bauüberwachung und deren Dokumentation ist aber notwendige Voraussetzung, um das Brandrisiko zu minimieren. Aus den Dokumenten der Bauleitung sollte deshalb nachträglich ersichtlich sein, wie WDV-Systeme ausgeführt wurden und ob sie den baurechtlichen Anforderungen und den Vorgaben des Bauherrn entsprechen. Im Rahmen der Bauabnahme wird dies überprüft und somit ein weitgehender Brandschutz gewährleistet.
23.05.2012
Emnid: Steuerförderung für energetische Gebäudesanierung so wichtig wie Pendlerpauschale
Die Steuerförderung energetischer Gebäudesanierung wird von den Bürgern in Deutschland als sinnvoll angesehen. Dies gaben 44,2 Prozent der Befragten in einer Emnid-Umfrage an. Damit ist das Thema genauso wichtig, wie der Dauerbrenner Pendlerpauschale, für den 43,7 Prozent votierten. Nur 4,5 Prozent sprachen sich für die Absetzbarkeit des heimischen Arbeitszimmers aus.
21.05.2012
Sanierungsabschreibung kann Altmaiers erster Erfolg werden
Von der Berufung Peter Altmaiers zum Bundesumweltminister werden neue Impulse im stockenden Gesetzgebungsverfahren zur steuerlichen Absetzbarkeit der energetischen Gebäudesanierung erwartet.
21.05.2012
Solarförderung darf Energieeffizienz nicht behindern
Durch die Blockade im Bundesrat müssen die Änderungen bei der Solarförderung neu verhandelt werden. Dabei darf es nicht nur um finanzielle Aspekte gehen. Solaranlagen auf ungedämmten Dächern können für lange Zeit rentable Effizienzmaßnahmen an diesem Bauteil behindern.
26.04.2012
Emnid-Umfrage: Heizkosten belasten private Haushalte
Hohe Preise für Energie stellen für Verbraucher eine zentrale Belastung ihrer Haushaltskasse dar. 33 Prozent der Bürger in Deutschland sehen die Heizkosten als größten Kostenpunkt und liegen damit nur knapp hinter der Gruppe, die in den Treibstoffkosten (38 Prozent) die höchste Belastung sehen. 27 Prozent der Befragten gaben an, dass die Strompreise am stärksten zu Buche schlagen würden. 2 Prozent machten keine Angaben.
28.03.2012
Dämmen - aber richtig: Nur eine enge Verzahnung von Experten führt zum bestmöglichen Ergebnis
IVH-Pressemitteilung: Im Bereich der energetischen Sanierung und entsprechender Maßnahmen im Neubau sind momentan viele Veränderungen im Gange. Dies betrifft auch das Feld der Wärmedämmung, deshalb warnt der Industrieverband Hartschaum e. V. (IVH) vor Schnellschüssen: Planung und Umsetzung sollte Fachleuten überlassen werden. Die ideale Kombination: Dämmstoffhersteller arbeiten mit Energieberatern Hand in Hand und sorgen gemeinsam für ein optimales Ergebnis. Nähere Informationen erhalten Sie in beigefügter Pressemitteilung (PDF).
01.03.2012
Veranstaltungshinweis: EPS-Partikelschaum im Spannungsfeld von Ökologie und Energieeffizienz
Veranstaltung des Kunststoff-Zentrum in Kooperation mit dem Industrieverband Hartschaum; Festung Marienberg, Würzburg, am 01.03.2012
27.02.2012
Wärmedämmung gilt als effektivste Maßnahme zur Energieeinsparung und wird von Praktikern als erste Maßnahme bei einer schrittweisen Sanierung empfohlen
Nach einer Umfrage co2online schätzen 45 % der Befragten die Dämmung von Fassade und Dach als effektivste Maßnahme zur Reduzierung des Heizenergieverbrauches ein. 95 % der von der Climate Policy Initiative Berlin befragten Praktikern, also z.B. Architekten, Bau-Ingenieure, BAFA Energieberater gaben an, dass bei einer schrittweisen Sanierung eine bestimmte Sanierungsreihenfolge eingehalten werden muss. ...
20.02.2012
Wärmedämmung ist Gewinn für Hausbesitzer und für Mieter
IVH-Presseinformation: Gebäude-Energieeffizienz mit Wärmedämmung wird in verschiedenen Medienbeiträgen in letzter Zeit in Frage gestellt. Die Sorge vor einheitlicher "Verpackung" und "Einheits-Look von Häusern und Städten" wird dabei oft als unterstützendes Argument angeführt. Zahlreiche Untersuchungen und die auch optisch gelungene Vielzahl bis heute ausgeführter Modernisierungsmaßnahmen von Gebäuden belegen jedoch seit langem das Gegenteil.
13.02.2012
Innovation und Altbaupraxis - Der Bundesarbeitskreis Altbauerneuerung e. V. auf der bautec 2012 Berlin
Berlin./. Der Bundesarbeitskreis Altbauerneuerung e. V. (BAKA) beteiligt sich seit vielen Jahren an der wichtigsten Baufachmesse für den Nordosten Deutschlands - der bautec Berlin. In diesem Jahr ist der BAKA mit einem großen Informationstreffpunkt in der Halle 21 A vertreten. Die Schwerpunkte sind:
30.01.2012
IVH-Presseerklärung zum WELT-Artikel vom 27./28.01.2012
In der WELT-Ausgabe vom 28.01.2012 und in WELT-online am 27.01.2012 wurde Styropor als gefährlicher Dämmstoff bezeichnet. Damit verunsichert die WELT unnötiger Weise unzählige Hausbesitzer. ...
23.01.2012
Steuerliche Förderung der Gebäudesanierung und verlässliche KfW Mittel unverzichtbar
Einigung im Vermittlungsausschuss über die steuerliche Förderung der energetischen Sanierung von Wohngebäuden und Bekenntnis zur Aufstockung der KfW Mittel als Zeichen der politischen Glaubwürdigkeit notwendig
16.01.2012
Aktuelle Fachinformation des IVH zum Thema Energieeinsparverordnung und Dämmen mit EPS-Hartschaum
Die aktuelle Energieeinsparverordnung EnEV 2009, die gegenüber der vorherigen Verordnung von 2007 zu einer durchschnittlichen Verschärfung um 30 Prozent geführt hatte, ist seit gut zwei Jahren in Kraft. Die nachstehend angeführten und downloadbaren IVH-Broschüren enthalten Fachinformationen für das Dämmen mit EPS-Hartschaum nach EnEV 2009.