Ziel der Qualitätspolitik des IVH

… ist die Erfüllung der Kundenerwartungen unserer Mitgliedsunternehmen in Bezug auf die Qualität der von ihnen hergestellten EPS-Wärme- und Trittschallprodukte. Dazu haben die im Industrieverband Hartschaum (IVH) zusammengeschlossenen EPS-Produzenten im Jahr 2003 die Bundesfachabteilung Qualitätssicherung EPS-Hartschaum (BFA QS EPS) gegründet. Die Arbeit dieser Abteilung dient ausschließlich der Sicherung der Qualität und bietet damit ein zusätzliches Qualitätsversprechen für Handwerker und Planer sowie Handel und Verbraucher.

Die BFA QS EPS hat die Aufgabe, für das Bauprodukt Polystyrol-Hartschaum die Qualitätssicherung zu gestalten. Das EPS-Produkt wird am Markt eingekauft und bei akkreditierten Prüf- und Überwachungsinstituten getestet. Durch die Auswertung der Ergebnisse erhalten unsere Mitgliedsunternehmen einen freiwilligen Kontrollmechanismus, der geeignet ist, die hohen Qualitätsziele dauerhaft und zuverlässig zu erfüllen.

Dem Qualitätssystem angeschlossen ist jeder EPS-Hersteller im IVH. Denn: Nur EPS-Hersteller, die ihre Produkte der Prüfung durch die BFA QS EPS unterziehen, haben das Recht Mitglied im IVH zu sein.

Leiter der BFA ist Michael Riethues.

Kontaktdaten:
BFA QS EPS
Karl-Schmidt-Str. 27
68789 St. Leon-Rot
Tel: 06227 / 398 37 94
Fax: 06227 / 398 31 35
Stellvertretende Leiterin:
Birgitt Hauser: b.hauser@bfaeps.de