17.07.2021

Der IVH hat zusammen mit der Deutschen Umwelthilfe und anderen Partnern das Projekt “Innovationen Wärmedämmung” erfolgreich abgeschlossen. Ziel war es u.a., der Politik aufzuzeigen, dass es dem Gebäudebereich nicht an energieeffizienten und kreislauffähigen Lösungen mangelt, sondern vielmehr der politische Willen fehlt, die Lebenszyklusbetrachtung im Gebäudesektor ernst zu nehmen. So schreibt David Fritsch von der DUH ein einem Artikel: “An ausgeklügelte Innovationen für mehr Kreislauffähigkeit im Bausektor fehlt es nicht. Bei der Wärmedämmung gibt es beispielsweise eine Vielzahl von Ansätzen, die die „Graue Energie“ reduzieren und ein späteres Recycling der Baustoffe ermöglichen. So wurde etwa für mit dem Flammschutzmittel HBCD behandelte Styropor-Dämmstoffe ein neues Recyclingverfahren entwickelt, das seit Kurzem in einer Pilotanlage betrieben wird.”
Lesen Sie hier den Bericht.